Familie Stoltenberg-Frick

Familie Stoltenberg-Frick, Angus-HofStrohbulle mit Sandra und Dirk

Unser Angus-Hof

Der Angus-Hof liegt in der Probstei, einem Landstrich an der Ostseeküste Angus-Hof, Bioland-Bauernhof Schleswig-Holsteins, ca. 20 km östlich von Kiel. Die frische Seeluft garantiert gesundes Acker- und saftiges Weideland. Das bietet beste Voraussetzungen für eine natürliche Landwirtschaft.

Der ca. 100 ha große Angus-Hof wurde 1990 auf organisch-biologischen Landbau umgestellt. Seither wird der Hof nach den strengen Richtlinien des Bioland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet.
Eine abwechslungsreiche Fruchtfolge bewirkt neben einer angepaßten, organischen Düngung und einer schonenden Bodenbearbeitung eine natürliche Fruchtbarkeit der Böden. So können wir vollends auf den Einsatz von synthetischen Stickstoffdüngern und chemischen Pflanzenbehandlungsmitteln verzichten. Damit leisten wir einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz und für zukünftige Generationen.

Der Bioland-Hof (DE-ÖKO-006)

Vollerwerb auf ca. 100 ha nach Bioland-Richtlinien. Ackerbau (Getreide, Kartoffeln), Grünland und Tierhaltung (Rinder, Schafe, Schweine, Hühner, Enten, Kaninchen, Bienen, Katzen und Hütehunde). Der Hof liegt mitten im Ortszentrum, die Wohnungen im ruhigen Bauerngarten. Hofladen mit Fleisch- und Wurstwaren, Kartoffeln, Gemüse, Obst, Säften, Eiern, Naturkost. Zwei Landbäckereien im Dorf bieten täglich frische Brötchen.

Unsere Tiere:

Angus-Rinder

Bereits Mitte der 60er Jahre kreuzten wir die ersten Angus Bullen auf unser Niederungsvieh ein. Unsere deutschen Angus sind dadurch optimal an unsere Standort- und Klimafaktoren angepaßt. Die meiste Zeit des Jahres grasen die Herden auf den ökologisch bewirtschafteten Salzwiesen und Kleegrasfeldern. Wir betreiben Mutterkuhhaltung,die natürlichste Form der Rinderhaltung. Die Kälber bleiben fast ein ganzes Jahr bei den Kühen und werden mit Muttermilch und Weidegras aufgezogen. Die Wintermonate verbringen die Tiere in offenen Laufställen auf Stroh.
Als Winterfutter dient nur Kleegrassilage, Heu und Getreide aus eigenem Anbau.
Unsere Angus wachsen ohne Masthilfsmittel, Antibiotika und Futterzusatzstoffe auf, denn die artgerechte Haltung und freie Bewegung im Herdenverbund hält sie von Natur aus gesund.

Coburger Fuchsschafe

Das Coburger Fuchsschaf ist ein robustes Landschaf, das besonders durch die Färbung seiner Wolle auffällt, die bei der Geburt des Tieres rotbraun ist und später heller wird. Neben der interessanten Wolle ist das Fleisch der Lämmer sowie der älteren Schafe bei Feinschmeckern besonders beliebt.

Coburger Fuchsschafe waren vor dem zweiten Weltkrieg nahezu ausgestorben. Inzwischen gibt es jedoch wieder viele Zuchtbetriebe, obwohl die Rasse auch heute noch als bedroht gilt.

Coburger FuchsschafeSchaf

Kartoffeln - ein weiteres Markenzeichen unseres Hofes

Kartoffelfeld Kartoffeln